Westfälische Schinkentradition

Traditionelle Herstellung für beste Qualität

Der westfälische Knochenschinken ist die ursprüngliche, besonders hochwertige Variante des westfälischen Schinkens.

Seine Hochwertigkeit rührt daher, dass ganze Keulen verarbeitet werden.
Bedingt durch diese Tatsache benötigt der Knochenschinken eine längere Pökelzeit, da das Salz auf natürlichem Wege in den Schinken und auch den Knochen eindringen muss.

Auch die Reifezeit verlängert sich durch die Salzung mit Knochen, da der Schinken langsamer trocknet. Durch den im Schinken belassenen Knochen erhält er eine besondere, nussige Geschmacksnote.

Obwohl heute aufgrund modernen technischer Einrichtungen das ganze Jahr hindurch produziert werden kann, ist doch die traditionelle Herstellungsweise, welche von Generation zu Generation weitergereicht wurde, erhalten geblieben und trägt auch heute noch zur besonderen Qualität der westfälischen Schinken bei.

So wird auch heute noch größter Wert auf Qualitätsfleisch gelegt und die Salzung erfolgt nach wie vor ausschließlich von Hand. Die luftgetrocknete Variante des westfälischen Knochenschinkens ist besonders mild und zart im Geschmack. Bis auf den Teilschritt des Räucherns sind alle Verarbeitungsschritte bei den Varianten identisch.

Ein langer Reifeprozess sorgt für den einzigartigen Geschmack.
Copyright 2018 © Schinken Hartmann GmbH
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK