Aus Tradition gut!

Beste Zutaten und Handarbeit sorgen für den guten Geschmack

Erfahrung, die schmeckt!

Der westfälische Knochenschinken ist die ursprüngliche, besonders hochwertige Variante des Westfälischen Schinkens, der aus ganzen sorgfältigen ausgewählten Schweinekeulen hergestellt wird. Per Hand! Dadurch benötigt er eine längere Pökelzeit – das Salz, das per Hand aufgebracht wird, muss ja ganz natürlich in den Schinken eindringen.

Da der Schinken langsamer trocknet, verlängert sich auch die Reifezeit. Gleichzeitig gibt der im Schinken belassene Knochen dem Schinken eine besondere, nussige Geschmacksnote. Luftgetrocknet schmeckt der Qualitätsschinken mild und zart. Kalt geräuchert über Buchenrauch kommt eine unverwechselbare würzige Note hinzu.

Gut Ding will Weile haben

Basis des Westfälischen Knochenschinkens ist das Salz. Von spezieller Körnung und angereichert mit Gewürzen und Kräutern, macht es das Fleisch rot und zart, entzieht ihm langsam das Wasser und macht es so haltbar. Gleichzeitig intensiviert es die vorhandenen Aromen und beeinflusst so den Geschmack. Das Salz wird über mehrere Wochen regelmäßig per Hand in das Fleisch eingerieben.

Wir geben unserem Knochenschinken viel Zeit zum Reifen. Mindestens zwölf Monate reift und trocknet der handgesalzene Schinken in Reiferäumen mit konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeitsgraden bis zum Verlust von fast der Hälfte seines Ursprungsgewichtes.

Ein Qualitätsergebnis, das überzeugt.

Gegen Ende derTrocknungszeit kommt der Knochenschinken noch in die Räucherkammer und wird über dem kalten Rauch ausschließlich von Buche geräuchert. das Ergebnis ist der besondere hochwertige und delikate geräucherte Westfälische Knochenschinken mir seiner gleichzeitig rauchig-würzigen und fein-milden Geschmacksnote.

Er ist reich an wertvollen Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Durch die hohe Qualität und den unverwechselbaren Geschmack ist er aus der Hausmannskost, der leichten Küche und der Nouvelle Cuisine nicht mehr wegzudenken.

Schutz von Geschmack, Qualität und Tradition

Eine jahrhundertealte Tradition, sein ausgezeichneter Ruf und der noch bessere Geschmack machen den Westfälischen Knochenschinken zu einem begehrten Nachahmerprodukt. Allerdings erfüllen die Plagiate die hohen Qualitätsanforderungen des Originals nicht einmal ansatzweise.

Um dem damit verbundenen Betrug am Verbraucher vorzubeugen, hat die EU zum Schutz regionaler Spezialitäten verschiedene Geo-Siegel eingeführt. Verantwortungsbewusste Hersteller und Händler können mit diesen die Qualität ihrer Spezialität definieren und Plagiate verhindern.

Dies haben 2004 sieben Hersteller auch für den Westfälischen Knochenschinken in die Hand genommen und die "Schutzgemeinschaft Westfälische Schinken und Wurstspezialitäten e.V." gegründet.

Unter dem Aktenzeichen 30599000.4 wurde im Februar 2005 Geoschutz für den Westfälischen Knochenschinken beantragt. Seit 2006 gehören elf Mitglieder – neun handwerkliche Hersteller, ein Industrieller Hersteller und das Westfalen Culinarium als Fördermitglied – der Schutzgemeinschaft an.

Geschützte geografische Angabe

Vorrangige Ziele der Schutzgemeinschaft:

  • Schutz und Pflege westfälischer geografischer Herkunftsangaben für Schinken und Wurst.
  • Sicherung und Förderung der Qualität westfälischer Schinken- und Wursterzeugnisse.
  • Absatzförderung westfälischer Erzeugnisse.
  • Ausführung des Schinkenlandes „Westfalen“, 2014 wurde der Markenschutz erteilt.

Die Hygieneampel zum Schutz des Verbrauchers

Für mehr Sicherheit und Transparenz bei Lebensmitteln hat das Bundesland NRW zum 06.09.2016 den Gesetzentwurf zum "Entwurf des Gesetzes zur Bewertung, Darstellung und Schaffung von Transparenz" von Ergebnissen amtlicher Kontrollen in der Lebensmittelüberwachung (KTG) – im Kabinett verabschiedet und zur parlamentarischen Beratung freigegeben. Am 01.01.2017 ist das Gesetz in Kraft getreten.

Durch die regelmäßige Überprüfung von Lebensmittelbetrieben durch Lebensmittelkontrolleure soll eine bessere Lebensmittelüberwachung gewährleistet werden und somit ein besserer Schutz des Verbrauchers.

Was zeigt Ihnen das Kontrollbarometer?

Die Hygieneampel-Skala ist in drei Risiko-Gruppen unterteilt, die durch Farben symbolisiert werden:

Grün = Null bis 36 Punkte – "Anforderungen erfüllt" (keine oder wenige geringfügige Mängel),
Gelb = 37 bis 54 Punkte – "Anforderungen teilweise erfüllt" (mehrere geringfügige oder einzelne schwerwiegende Mängel)
Rot = 55 bis 73 Punkte – "Anforderungen unzureichend erfüllt" (mehrere schwerwiegende Mängel).

Grün für Schinken Hartmann. "Sehr gut"in allen Kategorien!

Unser Unternehmen hat in allen Kategorien (Zuverlässigkeit des Unternehmers, Verlässilichkeit der Eigenkontrolle und Hygienemanagement) mit "sehr gut" abgeschnitten. Das ist ein herausragendes Ergebnis, welches Ihnen die Sicherheit gibt, die bei uns erworbenen Produkte mit Genuß und sorglos verzehren zu können.

Copyright 2018 © Schinken Hartmann GmbH
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK